Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unseren Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

Slice 1Created with Sketch.
Slice 1Created with Sketch.
Kleben

Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoffoberflächen

Inhouse
Zertifikat
Praxisanteil: 50% (z.B. Workshop, Gruppenarbeit)
Niveau: erweitertes Fachwissen

Kurs im Überblick

Kosten
Dauer
2 Tage
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Ihr direkter Ansprechpartner
Stefanie Stumm
Kursorganisation
Würzburg
+49 931 4104-149
anmeldung@skz.de
Infos

Übersicht

Warum sollten Sie teilnehmen?

Das Seminar ist für einen breiten Interessentenkreis konzipiert; die vorgestellten Technologien haben umfassende Marktbedeutung und sind relevant für weitere nachgeschaltete Oberflächenprozesse.

Als Oberfläche wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine dünne äußere Randschicht bezeichnet, die Farbe, Glanz und Rauheit eines Bauteils bestimmt. Betrachtet man die Oberflächen genauer, so zeigen diese Welligkeiten und Rauheiten oder sind mit Verarbeitungshilfsmitteln belegt. Neben der von außen sichtbaren Schicht, sind für die spätere Produktqualität auch die Zusammensetzung und der Aufbau der Grenzfläche zwischen Grund- und Beschichtungsmaterial von entscheidender Bedeutung. Oft ist eine Abreinigung der für die Netzung, Haftfestigkeit und Oberflächenenergie störenden Substanzen äußerst wichtig, damit sich z. B. der aufgetragene Lack in der Polymeroberfläche verankern kann.

Die Haftung auf vielen Kunststoffen ist auch deshalb problematisch, weil diese in der Regel eine viel niedrigere Oberflächenenergie als die Beschichtungsmedien aufweisen. Grund dafür ist das Fehlen funktioneller Gruppen, die für die Wechselwirkung mit applizierten Stoffen wichtig sind. Die Vorbehandlung muss gezielt an den jeweiligen Werkstoff und den nachfolgenden Auftrag abgestimmt werden, weil Polymere sehr vielfältige molekulare Strukturen und physikalische Eigenschaften besitzen. Das vorliegende Seminar diskutiert die heute gebräuchlichsten und wichtigsten Reinigungs- und Aktivierungsverfahren für Kunststoff-Oberflächen. Verfahrenstechnische Beschreibungen und typische Anwendungen stehen im Mittelpunkt des Interesses.

Inhalt
  • Phänomen der Kunststoffoberfläche
  • Reinigung von Kunststoffoberflächen unter Nutzung von Ionisation
  • CO2-Schneestrahlen für hochwertige Oberflächen
  • Technische Sauberkeit, Partikelverunreinigungen und ihre Auswirkungen in der Montage
  • Praktische Anwendungen der Oberflächenanalytik für Vorbehandlungsprozesse bei Kunststoff-Oberflächen
  • Corona oder Beflammung: Welche Methode aktiviert meine Kunststoffoberfläche am besten?
  • Aktivierung von Polymer-Oberflächen
  • Aktivieren, Reinigen und Beschichten mit der Openair®-Plasma-Technologie
  • Niederdruckplasmabehandlung
  • Vorbereiten von Polymeren aus lackanwendungstechnischer Sicht
Ihr direkter Ansprechpartner
Stefanie Stumm
Kursorganisation
Würzburg
+49 931 4104-149
anmeldung@skz.de
Termine
Termin auswählen
Jetzt Termin wählen und buchen!

Folgend finden Sie die Übersicht der aktuell geplanten Termine für den Kurs "Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoffoberflächen". Bei einer Buchung 12 Wochen im Voraus gewähren wir Ihnen einen Frühbucherrabatt von 10% Die betroffenen Kurse sind entsprechend gekennzeichnet.

Datum
Ort
Verfügbarkeit
17.03. - 18.03.2020
Würzburg
-10%
Frühbucher
Plätze verfügbar
Jetzt anmelden
Auf Warteliste eintragen
*Preis exklusive Mehrwertsteuer
Referenten & Kursleiter
Dr. Eduard Kraus
Kursleiter
SKZ - KFE gGmbH , Würzburg
Michael Heilig
Referent
SKZ - KFE gGmbH , Würzburg
Joachim Schüßler
Referent
Plasmatreat GmbH , Birkenfeld
Sebastian Brenzinger
Referent
COLD JET GmbH , Weinsheim
Dr. Jörg Söllner
Referent
USHIO Deutschland GmbH , Steinhöring
Uwe Rietz
Referent
LUM GmbH , Berlin
Jakob Plutta
Referent
Diener electronic GmbH & Co. KG , Ebhausen
Dr. Werner Eckert
Referent
arcotec GmbH , Mönsheim
Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoffoberflächen
17.03. - 18.03.20
Ihr direkter Ansprechpartner
Stefanie Stumm
Kursorganisation
Würzburg
+49 931 4104-149
anmeldung@skz.de
Dauer
2 Tage
Uhrzeit
Beginn: 17.03.2020 , 09:00 Uhr
Ende: 18.03.2020 , 15:30 Uhr
Ort
SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Kosten
1.290,00 EUR*
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
*Preis exklusive Mehrwertsteuer
Jetzt anmelden
Auf Warteliste eintragen

Das Seminar ist für einen breiten Interessentenkreis konzipiert; die vorgestellten Technologien haben umfassende Marktbedeutung und sind relevant für weitere nachgeschaltete Oberflächenprozesse.

Als Oberfläche wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine dünne äußere Randschicht bezeichnet, die Farbe, Glanz und Rauheit eines Bauteils bestimmt. Betrachtet man die Oberflächen genauer, so zeigen diese Welligkeiten und Rauheiten oder sind mit Verarbeitungshilfsmitteln belegt. Neben der von außen sichtbaren Schicht, sind für die spätere Produktqualität auch die Zusammensetzung und der Aufbau der Grenzfläche zwischen Grund- und Beschichtungsmaterial von entscheidender Bedeutung. Oft ist eine Abreinigung der für die Netzung, Haftfestigkeit und Oberflächenenergie störenden Substanzen äußerst wichtig, damit sich z. B. der aufgetragene Lack in der Polymeroberfläche verankern kann.

Die Haftung auf vielen Kunststoffen ist auch deshalb problematisch, weil diese in der Regel eine viel niedrigere Oberflächenenergie als die Beschichtungsmedien aufweisen. Grund dafür ist das Fehlen funktioneller Gruppen, die für die Wechselwirkung mit applizierten Stoffen wichtig sind. Die Vorbehandlung muss gezielt an den jeweiligen Werkstoff und den nachfolgenden Auftrag abgestimmt werden, weil Polymere sehr vielfältige molekulare Strukturen und physikalische Eigenschaften besitzen. Das vorliegende Seminar diskutiert die heute gebräuchlichsten und wichtigsten Reinigungs- und Aktivierungsverfahren für Kunststoff-Oberflächen. Verfahrenstechnische Beschreibungen und typische Anwendungen stehen im Mittelpunkt des Interesses.

Veranstaltungsort
Route berechnen
Referenten & Kursleiter
Michael Heilig
Referent
SKZ - KFE gGmbH , Würzburg
Joachim Schüßler
Referent
Plasmatreat GmbH , Birkenfeld
Sebastian Brenzinger
Referent
COLD JET GmbH , Weinsheim
Dr. Jörg Söllner
Referent
USHIO Deutschland GmbH , Steinhöring
Uwe Rietz
Referent
LUM GmbH , Berlin
Jakob Plutta
Referent
Diener electronic GmbH & Co. KG , Ebhausen
Dr. Werner Eckert
Referent
arcotec GmbH , Mönsheim
Dr. Eduard Kraus
Kursleiter
SKZ - KFE gGmbH , Würzburg
Anmeldung
Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoffoberflächen

Kurs im Überblick

Kosten
Dauer
2 Tage
Datum und Uhrzeit
Ort
Flyer
Download PDF
Verfügbarkeit
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung (z.B. Rabatt-Code)
Spamschutz
Der Sicherheitscode muss in Großbuchstaben/Zahlen angegeben werden.
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.