Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unseren Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit über 56 Jahren ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

Neben Optik und Haptik erfüllt die Oberfläche noch viele weitere Funktionen
Michael Heilig
Trainer Oberflächentechnik
Slice 1Created with Sketch.
Kurse

Oberflächentechnik

Der Werkstoff alleine kann heutzutage kaum noch alle Anforderungen erfüllen, die an das fertige Kunststoffprodukt gestellt werden. Die Optimierung der Kunststoffoberfläche bietet dagegen unzählige Möglichkeiten, ein gewünschtes Anforderungsprofil zu erreichen. Neben einer gewünschten Haptik und Optik eines Produkts kann eine optimierte Oberfläche u.a. zusätzlichen mechanischen Schutz bieten, eine Barrierefunktion erfüllen, die elektrische Leitfähigkeit erhöhen oder senken und zusätzliche Funktionen integrieren. Lernen Sie in den Kursen des SKZ zu diesem Thema die unterschiedlichen Verfahren der Oberflächentechnik intensiv in Theorie und Praxis kennen.

Dr. Benjamin Baudrit
Gruppenleiter Fügen und Oberflächentechnik, Prüftechnik & QS/QM
Würzburg
Unser Kursangebot
Listenansicht
Group 44Created with Sketch.
Kachelansicht
Group 10Created with Sketch.
Ziel des Seminars soll es sein, über die Möglichkeiten und Grenzen von thermoplastischen Kunststoffen in tribologischen Anwendungen zu informieren und damit Hilfen für die Auswahl der geeigneten Werkstoffpaarung zu geben. Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure und Techniker aus Produktion, Entwicklung und Konstruktion, die an der Werkstoffauswahl beteiligt sind.
Stufe 0 (Seminar ohne Praxis)
Experte
9999999999
Termin auf Anfrage
1 Tag
Tribologische Eigenschaften (Reibung und Verschleiß) von thermoplastischen Kunststoffen
Ziel des Seminars soll es sein, über die Möglichkeiten und Grenzen von thermoplastischen Kunststoffen in tribologischen Anwendungen zu informieren und...
790,00 EUR
Entwicklungen in der Kunststofflackierung werden zunehmend vorangetrieben durch intensive Kooperationen der Teilnehmer aus kunststoff-, bauteil-, halbzeug-, vorbehandlungs- und lackverarbeitende Industrie. Kenntnisse aus allen daran beteiligten Bereichen sind eine entscheidende Voraussetzung für ein effektives Zusammenwirken und den gemeinsamen Erfolg. Das angebotene Seminar vermittelt einen Überblick über den gesamten Prozess des Lackierens von Kunststoffen und behandelt in den jeweiligen Beiträgen die wichtigsten Erfolgsfaktoren.
Stufe 0 (Seminar ohne Praxis)
erweitertes Fachwissen
9999999999
Termin auf Anfrage
2 Tage
Lackieren von Kunststoffen
Entwicklungen in der Kunststofflackierung werden zunehmend vorangetrieben durch intensive Kooperationen der Teilnehmer aus kunststoff-, bauteil-,...
1.050,00 EUR
Das Seminar ist für einen breiten Interessentenkreis konzipiert; die vorgestellten Technologien haben umfassende Marktbedeutung und sind relevant für weitere nachgeschaltete Oberflächenprozesse. Als Oberfläche wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine dünne äußere Randschicht bezeichnet, die Farbe, Glanz und Rauheit eines Bauteils bestimmt. Betrachtet man die Oberflächen genauer, so zeigen diese Welligkeiten und Rauheiten oder sind mit Verarbeitungshilfsmitteln belegt. Neben der von außen sichtbaren Schicht, sind für die spätere Produktqualität auch die Zusammensetzung und der Aufbau der Grenzfläche zwischen Grund- und Beschichtungsmaterial von entscheidender Bedeutung. Oft ist eine Abreinigung der für die Netzung, Haftfestigkeit und Oberflächenenergie störenden Substanzen äußerst wichtig, damit sich z. B. der aufgetragene Lack in der Polymeroberfläche verankern kann. Die Haftung auf vielen Kunststoffen ist auch deshalb problematisch, weil diese in der Regel eine viel niedrigere Oberflächenenergie als die Beschichtungsmedien aufweisen. Grund dafür ist das Fehlen funktioneller Gruppen, die für die Wechselwirkung mit applizierten Stoffen wichtig sind. Die Vorbehandlung muss gezielt an den jeweiligen Werkstoff und den nachfolgenden Auftrag abgestimmt werden, weil Polymere sehr vielfältige molekulare Strukturen und physikalische Eigenschaften besitzen. Das vorliegende Seminar diskutiert die heute gebräuchlichsten und wichtigsten Reinigungs- und Aktivierungsverfahren für Kunststoff-Oberflächen. Verfahrenstechnische Beschreibungen und typische Anwendungen stehen im Mittelpunkt des Interesses.
50% (z.B. Workshop, Gruppenarbeit)
erweitertes Fachwissen
9999999999
Termin auf Anfrage
2 Tage
Reinigen, Aktivieren und Kleben von Kunststoffoberflächen
Das Seminar ist für einen breiten Interessentenkreis konzipiert; die vorgestellten Technologien haben umfassende Marktbedeutung und sind relevant für...
1.290,00 EUR
Die Planung moderner Lackieranlagen ist unter dem hohen Kosten- und Zeitdruck eine große Herausforderung. Der Weg zu neuen Lackiertechnologien mit wasserfreien Prozessen, zur fertigungsintegrierten, modularen Lackiererei und mit Elementen der Digitalisierung ist vorgezeichnet. Das Seminar vermittelt Ihnen die konkrete Anlagentechnik und richtige Vorgehensweise bei der Planungsarbeit. Die Weitergabe praxisnaher Hinweise für Mitarbeiter aus der Planung, Arbeitsvorbereitung, Produktion und Instandhaltung der Lack- und Kunststoffindustrie und für deren Zulieferunternehmen steht im Mittelpunkt. Wir wenden uns mit diesem Seminar an Leiter und Mitarbeiter aus den Bereichen und Abteilungen: F&E Produktion Anwendungstechnik Materialentwicklung Oberflächenbearbeitung Betriebstechnik Instandhaltung und Inhaber von Unternehmen aus den Branchen: Kunststoffverarbeitung Lackherstellung Chemie Automotive Medical Devices Elektronik Maschinen- und Anlagenhersteller Möbel- und Sportartikelhersteller
Stufe 0 (Seminar ohne Praxis)
Experte
9999999999
Termin auf Anfrage
2 Tage
Planung von Lackieranlagen zur Beschichtung von Kunststoffteilen
Die Planung moderner Lackieranlagen ist unter dem hohen Kosten- und Zeitdruck eine große Herausforderung. Der Weg zu neuen Lackiertechnologien mit...
1.050,00 EUR
Alle Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.