Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unseren Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

Der perfekte Ort zum Networking – unsere Branchen- und Netzwerkevents
Nathalie Spiegel
Tagungsorganisation, Mitgliederbetreuung
Slice 1Created with Sketch.
Unsere Tagungen im Überblick
Listenansicht
Group 44Created with Sketch.
Kachelansicht
Group 10Created with Sketch.
TOP Speaker und HOCHKARÄTIGES ProgrammErweitern Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich mit Experten ausGenießen Sie eine kulinarische Weinprobe im Würzburger Bürgerspital Unter der Leitung von Dr. Martin Bortenschlager, Wacker Chemie AG München, geht es am 17. und 18. März 2020 darum, Innovationskraft, die zweifelsohne in Europa vorhanden ist, im interdisziplinären Feld der technischen Textilien zu bündeln. Die Beschichtungs-Tagung bietet eine Plattform, sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich der beschichteten technischen Textilien zu informieren, Netzwerke zu knüpfen und Wissen mit Fachleuten verschiedener Stufen der Wertschöpfungskette auszutauschen. Mit dabei: Covestro, ContiTech, Fraunhofer und viele mehr. Die Diskussion um den Klimaschutz hat eine unvorhergesehene Dynamik entwickelt. Bestehende ausgereifte Technologien werden plötzlich in Frage gestellt. Das Thema Nachhaltigkeit wird zum universellen Verkaufsargument. Über die Rationalität oder Irrationalität der jüngsten Entwicklungen lässt sich sicher streiten. Was man aber nicht verneinen kann ist, dass ein Umbruch auch immer mit dem Erscheinen neuer Technologien und Innovationen verbunden ist. Technische Textilien haben vor diesem Hintergrund eine rosige Zukunft in fast allen Zukunftsmärkten – sei es im Leichtbau, beim Elektro-Auto oder auch bei Anwendungen zur Einsparung von Ressourcen. Wir laden Sie herzlich nach Würzburg ein, um Teil der Fachgemeinde zu werden.Gemeinsam rüsten wir uns für die Zukunft! Folgen Sie unserem Event auch auf XING! Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1584432000
17.03. - 18.03.2020,
2 Tage
Beschichtung von technischen Textilien
TOP Speaker und HOCHKARÄTIGES ProgrammErweitern Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich mit Experten ausGenießen Sie eine kulinarische Weinprobe im…
1.200,00 EUR
Der Markt für Polymerschäume hat in Europa ein jährliches Wachstum von ca. 5 %. Polymerschäume spielen in unserem Leben täglich eine wichtige Rolle. Viele Anwendungen sind dabei nicht direkt sichtbar, wie zum Beispiel die Isolation unserer Häuser, oder im Inneren unseres Kühlschranks. Schäume als Schutz beim Transport von Gütern oder als Becher für den Frühstückskaffee nehmen wir unmittelbar wahr. Ob sichtbar oder unsichtbar. Diese Anwendungen sind alle wichtig für unseren Alltag und bieten besondere Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft. Polymerschäume können heute aus einer breiten Palette von Kunststoffen, von Polyolefinen bis zu hochtemperaturbeständigen Thermoplasten, hergestellt werden. Durch die richtige Wahl des Polymerwerkstoffs und des Schäumverfahrens können die Eigenschaften der Schaumstoffe für ein breites Spektrum von Anwendungen maßgeschneidert werden.  Zur Beurteilung wie auch zur Herstellung und Verarbeitung von Polymerschäumen gehört ein Grundverständnis bezüglich der vielfältigen Einflussparameter auf die Eigenschaften. Diese werden vom Raumgewicht, der Polymermatrix und der Schaummorphologie bestimmt. Bei der Auswahl für eine praktische Anwendung sind neben dem Preis das Wärmeisolationsvermögen, die Schallabsorption oder das Brandverhalten entscheidend. Die Vielzahl der am Markt befindlichen Schäume macht die richtige Wahl vielfach schwierig. Das Vortragsprogramm gibt daher einen breiten Überblick hinsichtlich moderner Entwicklungen und aktueller Anwendungen auf dem Schaumsektor. Dabei werden zunächst Grundlagen zur Physik der Schaumherstellung und zur Rheologie des Schäumens vorgestellt. Die Fachtagung richtet sich an Fachleute der verarbeitenden Industrie ebenso wie an industrielle Anwender. Ihnen bietet sich die Möglichkeit sich in den Bereichen der Planung, Prozessentwicklung, Forschung und Entwicklung, Produktion, Anwendungstechnik und Kundenbetreuung einen breiten Überblick über Grundlagen und moderne Entwicklungen im Schaumstoffbereich zu verschaffen.  Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1585036800
24.03. - 25.03.2020,
2 Tage
Polymerschäume
Der Markt für Polymerschäume hat in Europa ein jährliches Wachstum von ca. 5 %. Polymerschäume spielen in unserem Leben täglich eine wichtige Rolle.…
1.200,00 EUR
Einfach und optimal sollen Folien heute sein. Einfach deswegen, damit der Preis und die Recyclingfähigkeit stimmen. Optimal, damit z. B. Lebensmittel lange haltbar sind, Isolationspanelen lange dicht bleiben oder flexible Solarmodule langlebig sind. Aber was tut sich gerade im Bereich Barrierefolien? Insbesondere im Hinblick auf Leistungssteigerung und Kreislauffähigkeit, die sich scheinbar ausschließen, wie viele dachten. In der Praxis werden Barrieren immer höher, Qualitäten immer konstanter und Schichten immer dünner. Reicht das für Kreislauffähigkeit und Produktschutz aus? Oder müssen insbesondere Verpackungsfolien mit hohen Barrieren noch andere, neue Zusatzfunktionen übernehmen wie die Unterstützung von Reifungsprozessen oder Absorption von Gasen oder antibakterielle Eigenschaften? Diese Tagung soll nach zwei Jahren den Fortschritt in Forschung und Anwendungsbeispiele darstellen. Der Fokus liegt wieder auf dem Verpackungsmarkt, erstreckt sich aber auch in angrenzende Bereiche wie technologische und Materialentwicklungen. Konkret geht es um folgende Fragen:Wo liegen heute überhaupt Standardeigenschaften von kommerziellen Barrierefolien?Welche neuen Anforderungen stellt das Verpackungsgesetz an Barriere-Multilayerfolien?Was machen die Klassiker wie EVOH, AlOx, SiOx mit Blick auf den Monomaterialtrend?Wie geht es mit Klebstoff-basierten Verbunden weiter? Diese Veranstaltung findet alle zwei Jahre in Kooperation mit INNOFORM statt, nutzen Sie die Gelegenheit um Ihr Wissen aufzufrischen, Neuigkeiten aus Forschung und Entwicklung zu erfahren und wertvolle Kontakte zu knüpfen. An wen richtet sich die Veranstaltung?Fachleute und Entscheider aus Verpackungstechnik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, Entwicklung entlang der Lieferkette von Verpackungen Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1585639800
31.03. - 01.04.2020,
2 Tage
Barriere-Verbundfolien – einfach, optimal und recycelfähig?
Einfach und optimal sollen Folien heute sein. Einfach deswegen, damit der Preis und die Recyclingfähigkeit stimmen. Optimal, damit z. B. Lebensmittel…
1.300,00 EUR
Die seit 1993 stattfindende Fachtagung hat sich inzwischen als wichtiges deutschsprachiges Forum zum Thema Bewitterung von Kunststoffen etabliert. Nutzen Sie es! Steigende Anforderungen an die Bewitterungsbeständigkeit von Materialien und Bauteilen, neue Werkstoffe und technologischer Fortschritt erfordern die kontinuierliche Weiterentwicklung der Prüfverfahren. In vielen Fällen muss die Korrelation zwischen beschleunigter Prüfung und Freibewitterung neu bestimmt werden. Schließlich erzwingen kürzere Entwicklungszyklen Methoden mit höherer Beschleunigung, ohne Abstriche bei Präzision und Korrelation zu machen. Nutzen Sie die Gelegenheit, halten Sie Ausschau nach neuen Möglichkeiten. Diskutieren Sie mit den Tagungsteilnehmern aus den unterschiedlichen Prozessstufen Ihre und neue Themen. Erweitern Sie Ihr Netzwerk und bilden daraus neue Marktansätze. Wir laden Sie herzlich ein, am Wissenstransfer und Gedankenaustausch in Würzburg teilzunehmen!  Download Veranstaltungsprofil Folgen Sie diesem Event auch auf XINGhttps://www.xing.com/events/bewitterung-kunststoffen-2398966  Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1588834800
07.05. - 08.05.2020,
2 Tage
Bewitterung von Kunststoffen
Die seit 1993 stattfindende Fachtagung hat sich inzwischen als wichtiges deutschsprachiges Forum zum Thema Bewitterung von Kunststoffen etabliert.…
1.200,00 EUR
Die Bedeutung des Werkstoffs PVC in der modernen Welt ist unumstritten und die Anwendungen sind sehr vielfältig. Neue Studien unterstreichen die wirtschaftliche Bedeutung dieses Rohstoffs, so veröffentlichte das Marktforschungsinstitut Ceresana erneut eine Studie zum Weltmarkt für PVC. Der neueste Bericht erwartet bis zum Jahr 2024 ein Wachstum der Nachfrage von durchschnittlich 2,3 % pro Jahr weltweit. Nichtsdestotrotz stehen gerade stark internationalisierte Branchen vor neuen, politisch bedingten Herausforderungen, welchen die Tagung mit einem interessanten Einführungsvortrag und weiteren Beiträgen zur Marktentwicklung Rechnung trägt. Doch auch die technische Seite kommt nicht zu kurz, so dass Sie wieder von einer Vielzahl interessanter und praxisrelevanter Themen, ausgesucht unter Berücksichtigung von Vorschlägen aus Teilnehmerkreisen profitieren. Wir freuen uns auf zwei abwechslungsreiche Tage mit spannenden Vorträgen und Neuigkeiten aus der Branche. Die Tagung in modernen Konferenzräumen in historischem Ambiente und einem gemütlichen Ausklang bei einer kulinarischen Weinprobe in der Würzburger Residenz ist DIE Plattform zum netzwerken und austauschen. Diese Vorträge erwarten Sie: Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft  •    Wie aus „reduce-reuse-recycle“ Geschäftsmodelle für KS-Unternehmen werden können•    Vorstellung von Praxisbeispielen u.a. aus dem Bereich Halbzeuge, Packaging und Bau•    Ansätze und Blaupausen zur Adaption auf bestehende GeschäftsmodelleDr. Stephan Hundertmark, Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, München Produktionsplanung mit Data Mining, Frozen Zone und Sequenzing•    Komplexität Managen•    Lernen von der Automobilindustrie•    Neue Regeln und Ergebnisse aus der PraxisFrank Kleinert, Klöckner Pentaplast Europe GmbH Co KG, Heiligenroth Einfärben von PVC-Folien - Eine Herausforderung•    Auswahl und Qualifizierung von geeigneten Farbmitteln•    Einfluss von Regularien wie REACH•    Unerwartete Ergebnisse und Effekte in der PVC-MatrixDr. Wolfgang Eiser, Renolit SE, Worms Pharmafolien: Inspektion 4.0•    vollständige Integration in den Produktionsbetrieb•    Datenmanagement 4.0•    neueste TechnologienOliver Hissmann, OCS Service GmbH, Witten Mathematische Methoden in der Folienherstellung nach dem Kalandrierverfahren•    Produktionsoptimierung•    Qualitätsbewertung•    InnovationenProf. Dr. Christian Kohlert, Kohlert-Consulting, OberahrCo Autorin: Prof.Dr.Tamara Chistyakova, TU St.Petersburg Kunststoffe und Circular Economy•    Der globale Kunststoffmarkt, Europa und Deutschland•    Circular Economy und Umwelt  •    Stoffstrombild KunststoffeClaus –Jürgen Simon, PlasticsEurope Deutschland e.V., Frankfurt PVC direkt auf Planetwalzenextrudern verarbeiten•    Aufbau und Eigenschaften des Planetwalzenextruders•    Kontinuierliches mischen von Hart- und Weich-PVC im PWE ohne vorherige Dry-Blend-Herstellung•    Vorteile und Grenzen des innovativen VerfahrensJohannes Rudloff, SKZ - KFE gGmbH, Würzburg Rezepturen nach Maß - vollautomatisch zusammengestellt•    Aktuelle Anforderungen bei der Premix-Herstellung•    Vom manuellen zum vollautomatischen System•    Flexibilität durch ModularitätManfred Wiedmann, Coperion GmbH, Weingarten Digitalisierung – Der Weg zur Produktivität 4.0 (IoT und I4.0 - Umgesetzt in der Folien-Industrie)•    Konzepte     – Verfügbar in der Branche•    Umsetzungen     – Beispiele aus erfolgreichen Projekten•    Ergebnisse    – Erfahrungen und messbare Erfolge als Ansporn•    Vorschläge    – Anwendungsoptionen für die eigene OptimierungPeter Räcker, T.CON GmbH & Co. KG, Plattling Außerdem mit dabei sind: Dr. Thomas Birr, Entex, Bochum Jürgen Hartmann, ADD-Chem Germany GmbH, Neuberg Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu einfach eine E-Mail an: e.engelmann@skz.de Folgen Sie unserem Event auch auf XING Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1588834800
07.05. - 08.05.2020,
2 Tage
PVC-Folien
Die Bedeutung des Werkstoffs PVC in der modernen Welt ist unumstritten und die Anwendungen sind sehr vielfältig. Neue Studien unterstreichen die…
1.200,00 EUR
Der Antrieb eines Extruders, bestehend aus Motor und Getriebe, beeinflusst wesentlich die Wirtschaftlichkeit eines Extruders. Häufig steht bei der Anschaffung die Investition im Fokus. Bei genauerer Betrachtung stellt man jedoch schnell fest, dass ein möglichst hoher Systemwirkungsgrad sowie ein geringer Wartungsaufwand, hohe Verfügbarkeit und lange Lebensdauer die entscheidenden Faktoren sind. Nach der ausführlichen Beschreibung des konstruktiven Aufbaus und des Funktionsprinzips der elektrischen Antriebe und Getriebe sollen daher genau diese Aspekte näher betrachtet werden. Hierdurch kann sowohl der Extruderbauer als auch der Anlagenbetreiber die Zusammenhänge verstehen und das für den jeweiligen Einsatzfall optimale System auswählen. Um dieses breite Spektrum abzudecken, werden neben erfahrenen Praktikern aus der Industrie auch Wissenschaftler von Hochschulinstituten vortragen und mit Ihnen diskutieren. Abschließend werden aktuell ausgeführte Systeme und deren technische Daten von einigen namhaften Motor- und Getriebeherstellern vorgestellt. Hierbei werden auch die Möglichkeiten des Condition Monitorings sowie die bestehenden Ansätze zur Umsetzung von Industrie 4.0 aufgezeigt. Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Ingenieure, Techniker und Meister von Extruderbauern, Compoundeuren und Verarbeitern, die sich mit der Auswahl und Auslegung von elektrischen Antrieben und Getrieben befassen, als auch an diejenigen, die sich mit der Wartung und Instandhaltung beschäftigen. Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663 Folgen Sie diesem Event auch auf XINGhttps://www.xing.com/events/antriebskonzepte-doppelschneckenextruder-2399101  
1589266800
12.05. - 13.05.2020,
2 Tage
Antriebskonzepte für Ein- und Doppelschneckenextruder
Der Antrieb eines Extruders, bestehend aus Motor und Getriebe, beeinflusst wesentlich die Wirtschaftlichkeit eines Extruders. Häufig steht bei der…
1.350,00 EUR
TOP EVENT chaired by Dr. Jürgen Troitzsch: Papers on 3D printing, e-mobility, railways, facades, flame retardants and applications/analytics with speakers from universities/institutes (Finland, France, Germany, USA) and industry (BASF, Byk, Clariant, Covestro, Farrell, Martinswerk). Register now!    The conference on fire safety and innovative flame retardants for plastics will focus on the latest status and trends in fire safety regulations and tests, environmental aspects and sustainability, as well as on the advances in innovative flame retardant systems and their use in polymers. In addition, this conference will aim at presenting R&D innovations from academia and institutes and their transfer to industrial applications. The conference will address and update latest developments: Fire safety of buildings, mass transportation, and E&E applications.These may dramatically influence the use of materials and productsEnvironmental aspects and sustainability related to flame retarded polymersInnovative flame retardant systems including polymeric flame retardants and synergistic approachesAdvanced flame retarded polymer formulations for specific applications All presentations will be given in English. The conference will take place in the beautiful Würzburg castle location and give you the opportunity to discuss and network with international experts and speakers from Germany and abroad. Conference chairman and speakers will have pleasure in debating challenges and issues with you to find solutions to your specific needs. Would you like to become an exhibitor or sponsor?Here You can find more informations: www.skz.de/7663 Follow our event on XING!
1589266800
12.05. - 13.05.2020,
2 Tage
Trends in Fire Safety and Innovative Flame Retardants for Plastics
TOP EVENT chaired by Dr. Jürgen Troitzsch: Papers on 3D printing, e-mobility, railways, facades, flame retardants and applications/analytics with…
1.200,00 EUR
Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer, Erema, treffen sich am 28. Mai 2020 Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren am SKZ Innovationstag Circular Economy in Würzburg. Mit dabei sind unter anderem Henkel, Werner & Mertz, Alba Group, Mr. Green Africa, Plastics Europe und viele mehr. Mit Erema hat ein Unternehmen die Tagungsleitung für den SKZ Innovationstag Circular Economy übernommen, das als weltweite Nummer Eins in der Entwicklung und Erzeugung von Kunststoffrecyclingmaschinen und Systemkomponenten gilt. Die Keynote hält der Managing Director von Smurfit Kappa aus den Niederlanden als einer der treibenden Kräfte beim Thema Kreislaufwirtschaft. Prof. Tacker, Verpackungs-Wissenschaftler der FH Wien, gibt einen Einblick in seine Forschungsschwerpunkte zu Bewertungsmethoden für die Nachhaltigkeit von Verpackungen. Konkrete Praxisbeispiele, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht und wie post consumer-Abfälle des Gelben Sacks hochwertig wieder aufbereitet werden können, stellen die Branchengrößen Werner & Mertz (bekannt durch die Marke Frosch), Henkel und Pöppelmann vor. Auch Dr. Manica Ulcnik-Krump, Alba Group, sowie die Unternehmen Brückner Maschinenbau, Engel und Arburg sind mit dabei. Die eintägige Fachtagung soll die Kreativität in der Kunststoffindustrie und den Umsetzungswillen der Unternehmen aufzeigen. Die Veranstalter wollen mit den Teilnehmer*Innen quer denken und über neue Impulse sprechen, dabei gemeinsam über den Tellerrand schauen, von anderen Branchen wie der Papierindustrie lernen und neue Impulse von Jüngeren gewinnen. Hierzu werden eigene Projekte vorgestellt und praktische Beispiele aus der Industrie präsentiert. Mit dem neuen Veranstaltungskonzept vereint das SKZ Ausstellungen, Networking und Speaker in einem einzigartigen Festival-Event: Innovatives Networking, kuratierter Austausch sowie First-Hand-Insights durch Multiplikatoren. Die Fachtagung setzt sich am Vormittag aus Plenarvorträgen und am Nachmittag aus Livevorführungen im Technikum mit Ausblick in die Forschung zusammen. Podiumsdiskussion „Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?“ Am Abend der Fachtagung ist eine öffentliche Abschlussdiskussion in Kooperation mit dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Würzburg geplant. Diese findet im Rahmen der Ökosozialen Hochschultage an der Uni Würzburg statt. Alle Besucher der Recycling-Tagung sind herzlich eingeladen, an der Podiumsdiskussion teilzunehmen. Frank Herrmann, Sachbuchautor („Fair einkaufen - aber wie?“ und „Fair Reisen“) und Nachhaltigkeitsexperte, hat für das Podium bereits zugesagt. Ebenso wie der weltweit bekannte „Plastic Recycler“ Mr. Green Africa, Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe, SKZ-Institutsdirektor Prof. Martin Bastian, der Fridays for Future-Unterstützer und studentische Senator der Universität Würzburg Abdu Bilican sowie Tagungsleiter Dr. Gerold Breuer. Auch ein Vertreter des Umweltministeriums ist angefragt. Die Moderation übernimmt Radio Gong-Moderator Johannes Keppner. „Auf diese Weise wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die in der Öffentlichkeit vorherrschende Kritik an der Kunststoffindustrie diskutieren“, erklärt Bettina Dempewolf, Leiterin Netzwerk und Event am SKZ den Hintergrund für das Format. Die Podiumsdiskussion "Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?" findet ab 19:00 Uhr im Hörsaal Z6 der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland statt. Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1590649200
28.05.2020,
1 Tag
Recycling – SKZ-Innovationstag Circular Economy
Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer, Erema, treffen sich am 28. Mai 2020 Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren am SKZ…
780,00 EUR
Der übergreifende Branchentreff der Kunststoffe in E&E-Anwendungen ist das Forum für Neuheiten bei Werkstoffen und Anwendungen in Elektrik und Elektronik. Diese Erfolgsgeschichte setzen wir auch in 2020 fort. Download Veranstaltungsprofil  Das Programm zur Tagung wird ca. 12 Wochen vor dem geplanten Termin verfügbar sein.Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu gerne eine E-Mail an: c.himmel@skz.deFolgen Sie diesem Event auch auf XINGhttps://www.xing.com/events/fuse-box-meets-dryer-kunststoffe-anwendungen-2399248  Rückblick 2019 Die Besucher bekamen wieder viele Anregungen für Diskussionen mit Referenten und Tagungsteilnehmern, u.a. zum Thema Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung. Die diskutierten Lösungsansätze lieferten dazu die Möglichkeiten, auch weiterhin auf die Marktanforderungen und Veränderungen erfolgreich zu reagieren So konnten die Teilnehmer auch beim 13. Branchentreff sicher wieder viele neue technische und strategische Ideen, Impulse für Produkte und Produktionsverfahren und sicher auch diverse Kontakte mit auf den Heimweg nehmen. Einen kurzen Überblick über die Fachtagung bietet auch folgendes Video des Teilnehmers Adrian Beard bei LinkedIn.  Große Fachausstellung Ein herzlicher Dank an unsere Aussteller 2019: AKRO-PLASTIC GmbHBASF SEClariantDuPont de NemoursKrauss MaffeiLANXESS Deutschland GmbHLyondellbasellRADICI PLASTICS GmbHRESINEX Germany GmbHSeparation AG Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1592290800
16.06. - 17.06.2020,
2 Tage
fuse box meets dryer – Kunststoffe in E&E-Anwendungen
Der übergreifende Branchentreff der Kunststoffe in E&E-Anwendungen ist das Forum für Neuheiten bei Werkstoffen und Anwendungen in Elektrik und…
950,00 EUR
Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr auf einem hohen Qualitätsniveau in praktisch allen Anwendungsbereichen im Markt eingeführt – mit hoher und wachsender Akzeptanz. Leistungsfähige Kunststoffe, innovative Produkte und Systeme sowie das für den Anwender hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis sind Markenzeichen der Branche. An dieser Stelle setzt die Fachtagung an. Wie schon in den Vorjahren stehen wieder aktuelle, interessante und praxisbezogene Themen im Mittelpunkt. Das Tagungsprogramm spiegelt so in seiner Bandbreite unser Motto wider: „Die Welt der Kunststoffrohre“. Die Themen sind so gefasst, dass bei Teilnahme am Gesamtprogramm auch die Verlängerung im Sinne der DVGW GW 331 bescheinigt wird. Das SKZ- und rbv-Team freut sich, Sie in Würzburg zu begrüßen!  Große Fachausstellung Ein herzlicher Dank an unsere Aussteller 2019: Amiblu Germany GmbHBüttig Industrieschleifwerkzeuge und Klebebandprodukte GmbHDVGW Cert GmbHFunke Kunststoffe GmbHHTI Gienger KGReinert-Ritz GmbH Sie wollen auch als Aussteller dabei sein?Kurt Rhode · rbv GmbH, KölnT +49 221 37668-44 · rhode@rbv-gmbh.de
1592899200
23.06. - 24.06.2020,
2 Tage
Würzburger Kunststoffrohr-Tagung
Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr…
720,00 EUR
Thermoplastische Elastomere (TPEs) vereinen gewichtige Vorzüge, wie gute Verfügbarkeit, großes Innovationspotential und damit konstante überdurchschnittliche Wachsraten. Diese durchgehende Erfolgsschichte führt nun zu weiteren Aktivitäten im Bereich Normung und Verbandsarbeit. Hierüber und über viele weitere Themen berichtet diese Fachtagung. Zudem ist dies die erste gemeinsame Tagung, die nun vom WdK, DKG, VDI und SKZ jährlich organisiert wird. Der Auftakt dieser Reihe findet in diesem Jahr in Nürnberg statt. Wie immer werden in dieser Tagung neuste Materialentwicklungen und Prozesstechnologien vorgestellt. Vertrauen Sie dabei auf die hervorragende Qualität der Vorträge wie Sie es von den bisherigen Veranstaltungen der genannten Verbände und Institutionen gewohnt sind. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1592982000
24.06. - 25.06.2020,
2 Tage
Thermoplastische Elastomere – TPE
Thermoplastische Elastomere (TPEs) vereinen gewichtige Vorzüge, wie gute Verfügbarkeit, großes Innovationspotential und damit konstante…
1.200,00 EUR
Das Extrusionsblasformen ist das wirtschaftlichste Verfahren zur Herstellung komplexer Hohlkörper aus thermoplastischem Kunststoff. Die breiten Anwendungsgebiete reichen heute von Verpackungen für den Consumer-Markt über Industrieverpackungen bis hin zu vielfältigen technischen Anwendungen auch über den Automotive-Sektor hinaus. Die diesjährige Tagung steht ganz im Sinne von Effizienz beim Extrusionsblasformen. Einerseits geht es um Energieeffizenz in der Extrusion, andererseits um Effizienz bei Produktwechseln oder auch mittels des Einsatzes der Möglichkeiten der Industrie 4.0. Simulationsmethoden zur Produktentwicklung runden die Tagung ab. Das breite Programm der Tagung ermöglicht den Teilnehmern, sich über die neuesten Trends in der Blasformbranche zu informieren. Ich lade Sie ein, an interessanten Diskussionen in Expertenkreisen teilzunehmen und wichtige Erkenntnisse für das Tagesgeschäft mitzunehmen. Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1600153200
15.09. - 16.09.2020,
2 Tage
Blasformen
Das Extrusionsblasformen ist das wirtschaftlichste Verfahren zur Herstellung komplexer Hohlkörper aus thermoplastischem Kunststoff. Die breiten…
1.200,00 EUR
Polypropylen im Automobilbau – mit einer Menge von bis zu 100 kg je Fahrzeug einer der bedeutendsten Kunststoffe in diesem Bereich. Durch den Einsatz von Polypropylen Compounds werden sowohl Kosten gesenkt als auch Gewicht eingespart. Somit liefert diese Kunststoffklasse einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der CO2 Bilanz. Um diese Möglichkeiten konsequent auszuschöpfen und weitere zu entdecken, trifft sich die Branche am 29. und 30. September 2020 auf der Festung Marienberg in Würzburg. Die Fachkonferenz unter der Leitung von Dr. Jürgen Rohrmann von LyondellBasell in Frankfurt, bietet auch diesmal ein interessantes Vortragsprogramm sowie genügend Raum für spannende Diskussionen. Die Teilnehmer profitieren von spannenden Fachvorträgen durch Experten aus der Industrie und einem wunderschönen Ambiente in einer historischen Location. Mit Teilnehmern und Referenten entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind die Voraussetzungen für einen intensiven Austausch ideal. Die Gespräche werden im Anschluss an das Vortragsprogramm, wie bereits schon Tradition im Rahmen dieser Fachtagung, bei einer kulinarischen Weinprobe fortgesetzt.Kurzum: ideale Bedingungen, das Wissen zu mehren, Netzwerke zu pflegen und gezielt zu erweitern. Wir freuen uns Ihnen bereits die ersten Referenten der Fachtagung vorzustellen: Olaf Herd, Celanese Services Germany GmbH     Thema: PP-LGF vs PP-sGF im Gebrauch von Semi Strukturteilen wie Cockpit Markus Kralicek, Borealis Polyolefine GmbH     Thema: Fibremod – Lightweight solutions for future mobility Rifat Erden, TechnoCompound GmbH Folgen Sie unserem Event auf Xing um die nächsten Speaker nicht zu verpassen! Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663 Das Programm wird ca. 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn veröffentlicht!Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu einfach eine E-Mail an: e.engelmann@skz.de
1601362800
29.09. - 30.09.2020,
2 Tage
Polypropylen im Automobilbau
Polypropylen im Automobilbau – mit einer Menge von bis zu 100 kg je Fahrzeug einer der bedeutendsten Kunststoffe in diesem Bereich. Durch den Einsatz…
1.200,00 EUR
Viele Anwendungen im heutigen Automobil erscheinen uns mittlerweile wie selbstverständlich als „hergestellt aus Polyamid“. Nicht selten wurden dabei metallische Werkstoffe nachhaltig verdrängt. Der 3D-Druck findet bei den metallischen Werkstoffen zunehmend Anwendung und wird dort zu einer echten Erfolgsgeschichte. Ist das auf die Kunststoffe bzw. Polyamid übertragbar? Und wenn ja, was sind die Folgen? Hierzu wird es aufschlussreiche Vorträge geben. Durch die Elektrifizierung des Automobils werden die Karten neu gemischt! Wird sich Polyamid auch hier in neuen Anwendungen behaupten können? Zu dieser sehr aktuellen Frage gibt es auf der Tagung Beiträge aus der Anwendungs- und Produktentwicklung namhafter Firmen. Ein spannendes Thema, welches uns die nächsten Jahre begleiten wird. Seit einigen Monaten ist, von regionalen Unterschieden abgesehen, die Versorgungslage nicht immer optimal. In einem Vortrag werden daher die entsprechenden Rohstoff-Versorgungsketten für PA6 und PA66 dargestellt, die globalen Abhängigkeiten erläutert und auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Profitieren Sie von einer facettenreichen Veranstaltung und finden Sie Antworten auf Fragen, die sich Ihnen im Arbeitsalltag schon oft gestellt haben. Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1604995200
10.11. - 11.11.2020,
2 Tage
Polyamide
Viele Anwendungen im heutigen Automobil erscheinen uns mittlerweile wie selbstverständlich als „hergestellt aus Polyamid“. Nicht selten wurden dabei…
1.200,00 EUR
Neue und veränderte Randbedingungen für die Kunststoffindustrie können auch im Qualitätswesen nicht ohne Folgen bleiben. Hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sowie lautere Forderungen nach mehr Rezyklateinsatz bringen einerseits neue Qualitätskriterien hervor, andererseits stellen sie neue Anforderungen an Mess- und Prüftechnologien, an die Prozess- und Verfahrenstechnik sowie an Dokumentation und Zertifizierung. Gerade in eher herausfordernden Zeiten kommt es darauf an, miteinander zu sprechen – über sinnvolle Qualitätskriterien, über die bestmöglichen Messverfahren, über neue Denkansätze, über sinnvolle Arbeitsteilungen und effiziente Kooperationen. Begegnung, Austausch und Kommunikation helfen neue Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Möge der „Qualitätsgipfel Kunststoff“ - kurz QuK - auch zu Beginn der 2020er Jahre einmal mehr die Plattform dafür sein. TOP Speaker Dr. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., FrankfurtQualitätsmanagement neu denken Dr. Hermann Achenbach, SKZ, WürzburgProduct Carbon Footprint - Qualitätsmerkmal oder Modeerscheinung? Dr.-Ing. Tiemo Arndt, Papiertechnische Stiftung, Heidenau Anforderungen an Papierprodukte für ein hochwertiges Recycling Janett Nassen, CONSULT ING Horváth Engineers GmbH, BerlinFaktoren für den Unternehmenserfolg: Nachhaltige Ergebnisverbesserung durch Qualität und Effizienzsteigerung  Dr.-Ing. Arno Rogalla, Rogalla Consulting, Bad Bramstedt Virtuelle Unternehmen - Unternehmensverbünde als neue Chance?! Prof. Dr.-Ing. Randolf Hanke, Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, Saarbrücken Industrielle Computertomographie - Von Nano bis XXL Roy Hegner, CSS Versicherung AG, CH-LuzernRisikomanagement aus Sicht einer Versicherungsgesellschaft  Zwei von vier beliebten Praxis-Workshops besuchen Integrierte ManagementsystemeReproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement100% maßgerechte Formteile von Anfang anEFQM-Modell 2020 Vortragssessions zu folgenden Themen Von anderen lernenPrüftechnik "heute"Digitalisierung im QualitätsmanagementInnovative Zerstörungsfreie PrüfmethodenEinfluss der Nachhaltigkeit auf die QualitätDer Blick in die Zukunft Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1588057200
28.04. - 29.04.2020,
2 Tage
Qualitätsgipfel Kunststoff – QuK2020
Neue und veränderte Randbedingungen für die Kunststoffindustrie können auch im Qualitätswesen nicht ohne Folgen bleiben. Hohe Ansprüche an…
890,00 EUR
Am 26. Mai findet der SKZ-Technologietag in Würzburg statt. Vollgepackt mit Fachvorträgen zu den Themen Compoundieren, Extrudieren, Spritzgießen, Additive Fertigung und Fügen, einer attraktiven Ausstellung und offenen SKZ-Technika bildet er den Auftakt der SKZ-Netzwerkwoche. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, sich in den Vorträgen über neueste Trends und Forschungsergebnisse zu informieren, an laufenden Maschinen mit den SKZ-Experten Details auszutauschen und zwischendurch in der Ausstellung neue Kontakte zu knüpfen. Der Teilnehmer hat die Qual der Wahl, so dicht ist das Programm auf nur einen Tag komprimiert. Das spart Reisezeit und so ist es ein echtes „Muss“, diesen Tag fest im Kalender zu blockieren. Seit knapp 20 Jahren hat die Industrie die Möglichkeit, auf über 1500 m² in einem einzigartig ausgestatteten Technikum gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit dem SKZ durchzuführen. Neben nahezu allen relevanten Maschinenkonzepten für die Aufbereitung und Verarbeitung von Kunststoffen stehen diverse Spritzguss- und Extrusionsanlagen für Rohre, Profile, Platten und Folien sowie zahlreiche Peripheriegeräte für Fragestellungen aus Forschung und Industrie zur Verfügung. Das SKZ pflegt hier eine langjährige intensive Partnerschaft zu den Maschinenherstellern und Firmen der Branche. Im Rahmen zahlreicher Kooperationen wurden Maschinensysteme weiterentwickelt, verfahrenstechnisches Know-How aufgebaut und Problemstellungen von Industriekunden gelöst. Über diese Erfolge wird während des Technologietags detailliert berichtet. In den Pausen besteht reichlich Gelegenheit, neue Projekt- und Entwicklungsideen zu diskutieren und Kooperationen zu festigen. Der SKZ-Technologietag bietet einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten und Chancen einer praxisorientierten Entwicklungs-Zusammenarbeit, einen transparenten Ausblick auf innovative Verarbeitungsprozesse live im eigenen Technikum und eine entspannte Atmosphäre, um sich mit den Experten aus Forschung und Industrie fruchtbar auszutauschen. Lassen Sie sich deshalb auch nicht die Networking-Veranstaltung am Abend in der MS Zufriedenheit entgehen, die gleichzeitig Vorabendprogramm unseres SKZ-Netzwerktages ist. Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu gerne eine E-Mail an: e.engelmann@skz.de Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1590476400
26.05.2020,
1 Tag
Technologietag
Am 26. Mai findet der SKZ-Technologietag in Würzburg statt. Vollgepackt mit Fachvorträgen zu den Themen Compoundieren, Extrudieren, Spritzgießen,…
250,00 EUR
Brennstoffzelle oder Batterie? Oder vielleicht beides? Aktuelle Vorträge von ausgewiesenen Experten aus der Kunststoffbranche und aus dem Umfeld innovativer Brennstoffzellen- sowie Batterietechnik! Brennstoffzelle oder Batterie? Oder vielleicht beides – ein PKW mit Batterie und einer Brennstoffzelle als Range Extender? Wo kann man Wasserstoff tanken?Wie sieht es mit der Hausenergieversorgung aus? In Japan werden schon sehr erfolgreich und in großer Stückzahl Brennstoffzellen-Systeme als Kraft-Wärme-Kopplung in Ein- und Mehrfamilienhäuser eingesetzt und an Endkunden verkauft. Wo steht hier Deutschland und Europa? Wie kann die Frage der Energiespeicherung gelöst werden? Kommen hier etwa Batterien zum Einsatz oder ist es doch Wasserstoff als Energiespeicher der verstromt wird? Die große Frage ist natürlich auch welche Werkstoffe werden gebraucht und welche Kunststoffe können hier verwendet werden? Spezielle und neue Anwendungen brauchen auch neue und innovative Materialien.Hören Sie in diesem Zusammenhang von ausgewiesenen Experten aus der Kunststoffbranche und aus dem Umfeld innovativer Brennstoffzellen- sowie Batterietechnik Beiträge zu aktuellen Themen wie Zulassungsfragen, Einsatzmöglichkeiten und Langzeitstabilitätsaspekten sowie weiteren Fragestellungen bezüglich des Einsatzes von Kunststoffen in Brennstoffzellen und Batterien. Diskutieren Sie mit Tagungsteilnehmern und Referenten aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Rohstofferzeugung, Produktion und Anwendungstechnik dieses spannende Thema. Nutzen Sie als Entscheidungsträger in der Wertschöpfungskette das außerordentliche Forum zur Weichenstellung für Ihre Zukunft. Das Programm wird ca. 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn veröffentlicht!Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu gerne eine E-Mail an: n.spiegel@skz.de Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1600758000
22.09. - 23.09.2020,
2 Tage
Kunststoffe für Brennstoffzellen und moderne Batterietechnik
Brennstoffzelle oder Batterie? Oder vielleicht beides? Aktuelle Vorträge von ausgewiesenen Experten aus der Kunststoffbranche und aus dem Umfeld…
1.200,00 EUR
Reservieren Sie sich den 27. Mai 2020 …… und kommen Sie zum SKZ-Netzwerktag mit Meet & Greet am Vorabend! Wir laden Sie ein. Seien Sie unser Gast – Ihre Teilnahme am SKZ-Netzwerktag ist kostenfrei. Erleben Sie das SKZ „hautnah“ bei Führungen durch unser Technologie-Zentrum, lernen Sie Neues aus dem SKZ und aus der Branche bei interessanten Fachvorträgen in zwei parallelen Vortragssessions und besuchen Sie unsere Fachausstellung mit namhaften Vertretern aus der Kunststoff-Branche. Und nicht zuletzt: Netzwerken Sie und treffen Sie direkt Ihre Partner, Kunden und die Mitglieder aus unserem Netzwerk. Freuen Sie sich auf Interessante FachvorträgeEine große Ausstellung mit Neuerungen aus der BrancheZeit zum Austausch mit den Experten und Netzwerken bei der Abendveranstaltung Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen!... denn ein Netzwerk lebt vom Treffen!  Folgen Sie unserem Event auch auf XING Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1590562800
27.05.2020,
1 Tag
SKZ-Netzwerktag
Reservieren Sie sich den 27. Mai 2020 …… und kommen Sie zum SKZ-Netzwerktag mit Meet & Greet am Vorabend! Wir laden Sie ein. Seien Sie unser Gast –…
0,00 EUR
Die Tagung beleuchtet auf verschiedenen Ebenen der Extrusions- und Anwendungstechnik wichtige Trends und Neuheiten. Sie liefert eine Austauschplattform für alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten. Im Detail liegt der Fokus der Veranstaltung auf den Extrusionsverfahren zur Herstellung von Rohren. Nach einem Einblick in die verschiedenen Kunststoffe, die in der Mehrschichtextrusion zum Einsatz kommen, den Anforderungen an die Maschinentechnik und einem Überblick über Simulations- und Messtechnik, werden einzelne Anwendungen im Detail beleuchtet. Als Branchentreff richtet sich diese Fachtagung an alle Firmen, die sich über das enorme Potenzial dieser Rohrprodukte und die damit verbundenen Trends informieren und mit anderen austauschen möchten. Zielgruppe der Veranstaltung sind neben den technisch orientierten Führungskräften, wie z. B. Entwicklungsleiter, Projektingenieure und Verfahrenstechniker auch Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb und Anwendungstechnik im Rohrleitungsbau. Das Programm wird ca. 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn veröffentlicht!Gerne sende ich Ihnen das Programm nach Fertigstellung direkt zu.Schreiben Sie mir hierzu gerne eine E-Mail an: n.spiegel@skz.de   Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor? Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663
1600153200
15.09. - 16.09.2020,
2 Tage
Extrusion
Die Tagung beleuchtet auf verschiedenen Ebenen der Extrusions- und Anwendungstechnik wichtige Trends und Neuheiten. Sie liefert eine…
1.200,00 EUR
Alle Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer
Tagung

Wissen eröffnet Perspektiven

Das Kunststoff-Zentrum bietet mit der Fördergemeinschaft für das SKZ ein Netzwerk aus über 400 Mitgliedern der Kunststoffbranche.

Nutzen Sie dieses Netzwerk, um Kontakte zu intensivieren, Problemstellungen zu diskutieren und von einer starken Gemeinschaft auch fachspezifisch zu profitieren. Jährlich stattfindende Netzwerk-Events und Branchentreffs u.a. zu den Themen Compoundieren, Spritzgießen und Additive Fertigung bieten sich hierzu an.

Das Zusammenspiel von namhaften Referenten, einem attraktiven Rahmenprogramm und persönlicher Betreuung hat die Veranstaltungen des SKZ als allseits geschätzte Treffpunkte etabliert.

Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.