Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unserern Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit über 56 Jahren ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

11.09. - 12.09.2019

Analytik in der Polymertechnik

Inhouse
Zertifikat
Praxisanteil: 50% (z.B. Workshop, Gruppenarbeit)
Niveau: Grundlagen

Tagung im Überblick

Kosten
1.200,00 EUR
Dauer
2 Tage
Beginn
11.09.2019, 09.00 Uhr
Ende
12.09.2019, 14.00 Uhr
Ort
Mainfrankensäle
Mainlände 1
97209 Veitshöchheim
Verfügbarkeit
Alle Informationen anzeigen

Ihr direkter Ansprechpartner
Eva Engelmann
Organisation
Würzburg
+49 931 4104-184
e.engelmann@skz.de
Infos

Übersicht

Warum sollten Sie teilnehmen?

Die Fachtagung „Analytik in der Polymertechnik“ hat sich seit 1994 zu einem festen Forum des Informationsaustausches in diesem Bereich entwickelt.

Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Qualitätskontrolle oder der Schadensuntersuchung sind Analysemethoden wie die Infrarotspektroskopie oder auch die verschiedenen Möglichkeiten der Thermischen Analyse mittlerweile etabliert und weit verbreitet.

Spezielle und neue Anwendungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Techniken sind Themen der erfahrenen Referenten. Für Einsteiger werden die Grundlagen der jeweiligen Analysemethoden in der Theorie erläutert. Durch die konkreten Praxisbeispiele aus der Qualitätssicherung, Schadensuntersuchung oder Werkstoffcharakterisierung werden die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Verfahren aufgezeigt.Die Fachtagung präsentiert damit Grundlagen und Entwicklungen der Untersuchungsmethoden und ist eine Plattform zur Begegnung und zum Gedankenaustausch mit den jeweiligen Experten für alle, die sich im täglichen Leben mit der Polymeranalytik beschäftigen.
 

Teilnehmerstimmen aus den letzten Jahren:

„Top Veranstaltung, exzellente Vorträge“

„Sehr schöne Tagung, wertvoll, gute Größe & gutes Ambiente“

„Breite des Themenangebotes ist sehr gut“

„Vielen Dank für diese sehr schöne informative Veranstaltung in sehr schöner Atmosphäre die zu Diskussion und Informationsaustausch anregt“

 

Tagungsprogramm

Sie finden einen ersten Überblik über unsere Refereten und deren Inhalte. Das genaue Programm zu dieser Veranstaltung wird ca. 12 Wochen vor dem geplanten Termin verfügbar sein. Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Veranstaltung!

 


Additive oder RoHS relevante Kontaminationen? Auf Spurensuche in Spielzeugen, Gebrauchsgegenständen und Rohmaterialien aus Rezyklaten mittels Pyrolyse GC/MS.

  • Analytisches Setup
  • Identifikation der Polymere und Additive
  • Flammschutzmittel in Spilezeug und Food-Contact Produkten

Dr. Michael Soll, Frontier Laboratories Ltd., Essen
 


Chem. Analytik von Flammschutzmitteln

  • Art und Wirkung von Flammschutzmitteln
  • Von Elementanalytik bis Molekülspektroskopie
  • Beispiele und Schadensfälle

Prof. Dr., Sebastian Eibl,  Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik & Nutzung der Bundeswehr, Koblenz
 


Beispiele zur Analyse von Kunststoffprodukten

  • Anwendung von Elektronen-, Rasterkraft-, Infrarotmikroskopie
  • Nanoindentation und Röntgendiffraktometrie
  • zur Untersuchung von Lackschichten
  • Partikelanalyse, lokaler Kristallinität und Fehlstellen

Alexander Karbach Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen
 


Prozeßkontrolle, Compliance Screening, Schadensuntersuchungen – Elementanalyse mittels Röntgenfluoreszenz

  • Grundlagen
  • Möglichkeiten / Einschränkungen
  • Anwendungsbeispiele

Dirk Wissmann SPECTRO Analytical Instruments GmbH, Kleve
 


Identifizierung und Charakterisierung von geruchsaktiven Substanzen in komplexen Polymermatrices

  • Instrumentelle Analytik von Geruchsstoffen
  • Sensorische Bewertung
  • Eintrag und Quellen Gerüche

Eva Ortner, Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung, Freising
 


Was bedeutet die Digitalisierung in der thermischen Analyse?

  • Änderung der Marktanforderungen
  • Digitalisierung des Messprozesses
  • Beispiel: Automobilindustrie

Dr. Tobias Pflock, NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
 


Thermisch gestützte Hochfrequenzspektroskopie für Polymere

  • dielektrische Erwärmung von Kunststoffen
  • Hochfrequenzspektroskopie
  • Änderung dielektrischer Eigenschaften durch äußere Einflüsse

Simon Grigull, Hochschule Furtwangen, Furtwangen
 


Innovative Werkstoff- und Schadensanalytik von Kunststoffen

  • Analytische und bildgebende Verfahren zur Schadensaufklärung
  • Temperatur- und Medieneinfluss auf Kunststoffe
  • Praxisbeispiele aus der Automobilindustrie

Sonja Koppe, Robert Bosch GmbH, Renningen
 


30 Jahre Faszination Polymeranalytik

  • Möglichkeiten & Grenzen der Polymeranalytik
  • Quantitative Analysen: wie genau sind eigentlich die Ergebnisse?
  • Benchmarkanalysen: Rezeptur geknackt!
  • Schadensanalysen: Verantwortliche ermittelt!
  • Materialentwicklung: Struktur-Eigenschaftsbeziehungen verstanden und genutzt!
  • Kosten & Nutzen: der richtige Methodenmix macht’s aus!

Prof. Dr. Samuel Affolter
 


Änderungen vorbehalten

Ihr direkter Ansprechpartner
Eva Engelmann
Organisation
Würzburg
+49 931 4104-184
e.engelmann@skz.de
Anmeldung
Analytik in der Polymertechnik
Ihr direkter Ansprechpartner
Susanne Fehrer
Teilnehmermanagement
Würzburg
+49 931 4104-123
s.fehrer@skz.de

Tagung im Überblick

Kosten
1.200,00 EUR
Dauer
2 Tage
Beginn
11.09.2019, 09.00 Uhr
Ende
12.09.2019, 14.00 Uhr
Ort
Mainfrankensäle
Mainlände 1
97209 Veitshöchheim
Verfügbarkeit
Alle Informationen anzeigen

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung (z.B. Rabatt-Code)
Spamschutz
1.200,00 EUR
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.