Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unseren Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

26.11. - 27.11.2019

Kunststofftrends im Automobil

Inhouse
Zertifikat
Praxisanteil
Niveau

Tagung im Überblick

Kosten
890,00 EUR*
Dauer
2 Tage
Beginn
26.11.2019, 00.00 Uhr
Ende
27.11.2019, 00.00 Uhr
Ort
Tagungszentrum Festung Marienberg
Oberer Burgweg
97082 Würzburg
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Ihr direkter Ansprechpartner
Nathalie Spiegel
Tagungsorganisation, Mitgliederbetreuung
Würzburg
+49 931 4104-233
n.spiegel@skz.de
Infos

Übersicht

Warum sollten Sie teilnehmen?

Sind klassische Vorstellungen noch relevant und heutige Konzepte noch tragbar für die Zukunft? Die Automobilbranche steht vor dramatischen Veränderungen. Sei es in Bezug auf den Fahrzeug-Innenraum, neue und nachhaltige Materialien oder die E-Mobilität. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit hochkarätigen Referenten sowie Fach- und Führungskräften entlang der Wertschöpfungskette über die Zukunftstrends im Automobil auszutauschen.

Erstmalig findet die Tagung in diesem Jahr auf der Festung Marienberg in Würzburg statt, in direkter Nachbarschaft zu zahlreichen Automobilzulieferern.

Wir - die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und das Kunststoff-Zentrum SKZ - freuen uns darauf, Sie in Würzbrug zu begrüßen! Neben den spannenden Fachvorträgen, bietet die Veranstaltung viele Gelegenheiten zum Networking - in der Fachausstellung, in den Pausen und in gemütlicher Runde am Abend. Versprochen!

Tagungsprogramm

Das genaue Programm zu dieser Veranstaltung wird ca. 12 Wochen vor dem geplanten Termin verfügbar sein. Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Veranstaltung!

Ihr direkter Ansprechpartner
Nathalie Spiegel
Tagungsorganisation, Mitgliederbetreuung
Würzburg
+49 931 4104-233
n.spiegel@skz.de
Tagungsinhalte
15.05.2019 – Programm und Referenten
Uhrzeit
Inhalt
Referent
Firma
08:45

Registrierung, Ausgabe der Unterlagen, Begrüßungskaffee

09:30

Begrüßung

09:45

Stoffströme wie sie sind und wie sie werden sollen

  • Verpackungsaufkommen in Deutschland und Europa   
  • Prognose für Abweichungen zu gesetzlich geforderten Verwertungsquoten
10:25

Erster Cradle to Cradle Beutel vor der Markteinführung  

  • Was zeichnet einen C2C Pouch aus?   
  • Die Idee hinter der Umsetzung und Kreislauffähigkeit   
  • Innovationen erfordern Netzwerke   
  • Was kommt danach?
11:05

Kaffeepause

11:35

Recyclingfähigkeit – Eine Chance für PE- und PP-Folienverpackungen?!   

  • Welche Anforderungen gibt es heute und in naher Zukunft (EU-Kunststoffstrategie etc.)?   
  • Sind Monomaterialien der Weg der Zukunft?   
  • Welche Strukturen sind sinnvoll und wo sind Limits?
12:15

Tracer Based Sorting identifiziert jedes Packmittel recyclinggerecht   

  • Wie funktioniert Tracer Based Sorting (TBS)   
  • Eigenschaften geeigneter anorganischer Fluoreszenzmarker   
  • Vor- und Nachteile gegenüber anderen Sortiertechniken?   
  • Status des BMBF-Projekts MaReK mit Grüner Punkt, Werner & Mertz, KIT und Hochschule Pforzheim
12:55

Gemeinsames Mittagessen

14:05

Ressourceneffizienz durch optimierte Transportverpackungssysteme

  • Primär-, Sekundär-, und Transportverpackungen als System betrachten
  • Systematik zu Ermittlung der Optimierungspotenziale   
  • Fallbeispiel eines abgestimmten Systems für Getränke
14:45

Mikroplastik in Meeresfrüchten   

  • Vorkommen und Ausbreitung  
  • Stand der Erkenntnisse   
  • Ausblick
15:25

Kaffee-/Teepause

16:00

Biokunststoffe – nachhaltig, fortschrittlich, kreislauffähig?     

  • Welche Rolle spielen Bioplastics in der Kunststoff-Debatte   
  • Definition und Potenzial der Bio-Kunststoffe   
  • Biokunststoffe für Verpackungen – Für und Wider
16:40

Kreislaufwirtschaft – aber natürlich!  

  • Stoff-Kreisläufe natürlich gestalten   
  • Kreislaufwirtschaft als Chance und Innovationstreiber   
  • Die Herausforderung: Produktdesign und Kommunikation meistern
17:20

Ausklang erster Vortragstag

19:30

Gemütlicher Ausklang bei einer kulinarischen Weinprobe im Weinkeller der Würzburger Residenz

16.05.2019 – Programm und Referenten
Uhrzeit
Inhalt
Referent
Firma
08:30

Frühstücksimbiss im Foyer

09:00

Beschichtungskonzepte für leicht recycelbare oder kompostierbare Verpackungen   

  • Voraussetzung für recycelbare oder kompostierbare Barrieren  
  • Geeignete, dünne Barriereschichten für Verpackungen mit diesen Eigenschaften  
  • Zahlen, Daten, Fakten
09:35

Gut fürs Recycling – schlecht fürs Geschäft   

  • Die Orientierungshilfe zur Bemessung der Recyclingfähigkeit   
  • Wie sehen die Anreizsysteme der Dualen Systeme für gut recycelbare Verpackungen aus?   
  • Wie sieht die Verpackungsentsorgung der Zukunft aus?
10:10

Wer gewinnt – Nachhaltigkeit oder Profit?  

  • Sex sells – aber was ist heute sexy?   
  • Kann Kreislaufwirtschaft als Zusatznutzen funktionieren?   
  • Warum fast 30 Jahre Duale-Systeme keine Verpackungsvermeidung brachten
10:45

Kaffepause mit kleinem Imbiss

11:15

Anforderungen an Regranulate in der Blasfolienextrusion     

  • Wichtige Anforderungen an PE- und PP-Regranulate für die Blasfolien- und Castherstellung   
  • Typische Fehler mit Regranulaten  
  • Lösungsansätze für einen störungsfreien Einsatz von wiederverwerteten Polyolefinen
12:10

Chemiecycling, Nachhaltigkeit und EU-Plastik-Strategie

  • Warum chemisches Recycling für Verpackungen?   
  • Wie funktioniert chemisches Recycling heute und in Zukunft?  
  • Welche Rolle kann chemisches Recycling im Recyclingmix spielen?
12:45

Finale: Kurzzusammenfassung der Vorträge

13:00

Kleiner Imbiss vor der Heimfahrt

13:45

Ende der Tagung

Anmeldung
Kunststofftrends im Automobil

Tagung im Überblick

Kosten
890,00 EUR*
Dauer
2 Tage
Beginn
26.11.2019, 00.00 Uhr
Ende
27.11.2019, 00.00 Uhr
Ort
Tagungszentrum Festung Marienberg
Oberer Burgweg
97082 Würzburg
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung (z.B. Rabatt-Code)
Spamschutz
890,00 EUR*
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.