Veranstaltungen
Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

28.05.2020

Recycling – SKZ-Innovationstag Circular Economy

Inhouse
Zertifikat
Praxisanteil
Niveau

Tagung im Überblick

Kosten
780,00 EUR*
Dauer
1 Tag
Beginn
28.05.2020, 09.00 Uhr
Ende
28.05.2020, 21.00 Uhr
Ort
SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Downloads
Download PDF
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Ihr direkter Ansprechpartner
Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
Infos

Übersicht

Warum sollten Sie teilnehmen?

Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer, Erema, treffen sich am 28. Mai 2020 Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren am SKZ Innovationstag Circular Economy in Würzburg. Mit dabei sind unter anderem Henkel, Werner & Mertz, Alba Group, Mr. Green Africa, Plastics Europe und viele mehr.

Mit Erema hat ein Unternehmen die Tagungsleitung für den SKZ Innovationstag Circular Economy übernommen, das als weltweite Nummer Eins in der Entwicklung und Erzeugung von Kunststoffrecyclingmaschinen und Systemkomponenten gilt. Die Keynote hält der Managing Director von Smurfit Kappa aus den Niederlanden als einer der treibenden Kräfte beim Thema Kreislaufwirtschaft. Prof. Tacker, Verpackungs-Wissenschaftler der FH Wien, gibt einen Einblick in seine Forschungsschwerpunkte zu Bewertungsmethoden für die Nachhaltigkeit von Verpackungen. Konkrete Praxisbeispiele, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht und wie post consumer-Abfälle des Gelben Sacks hochwertig wieder aufbereitet werden können, stellen die Branchengrößen Werner & Mertz (bekannt durch die Marke Frosch), Henkel und Pöppelmann vor. Auch Dr. Manica Ulcnik-Krump, Alba Group, sowie die Unternehmen Brückner Maschinenbau, Engel und Arburg sind mit dabei.

Die eintägige Fachtagung soll die Kreativität in der Kunststoffindustrie und den Umsetzungswillen der Unternehmen aufzeigen. Die Veranstalter wollen mit den Teilnehmer*Innen quer denken und über neue Impulse sprechen, dabei gemeinsam über den Tellerrand schauen, von anderen Branchen wie der Papierindustrie lernen und neue Impulse von Jüngeren gewinnen. Hierzu werden eigene Projekte vorgestellt und praktische Beispiele aus der Industrie präsentiert.

Mit dem neuen Veranstaltungskonzept vereint das SKZ Ausstellungen, Networking und Speaker in einem einzigartigen Festival-Event: Innovatives Networking, kuratierter Austausch sowie First-Hand-Insights durch Multiplikatoren. Die Fachtagung setzt sich am Vormittag aus Plenarvorträgen und am Nachmittag aus Livevorführungen im Technikum mit Ausblick in die Forschung zusammen.



Podiumsdiskussion „Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?“

Am Abend der Fachtagung ist eine öffentliche Abschlussdiskussion in Kooperation mit dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Würzburg geplant. Diese findet im Rahmen der Ökosozialen Hochschultage an der Uni Würzburg statt. Alle Besucher der Recycling-Tagung sind herzlich eingeladen, an der Podiumsdiskussion teilzunehmen.

Frank Herrmann, Sachbuchautor („Fair einkaufen - aber wie?“ und „Fair Reisen“) und Nachhaltigkeitsexperte, hat für das Podium bereits zugesagt. Ebenso wie der weltweit bekannte „Plastic Recycler“ Mr. Green Africa, Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe, SKZ-Institutsdirektor Prof. Martin Bastian, der Fridays for Future-Unterstützer und studentische Senator der Universität Würzburg Abdu Bilican sowie Tagungsleiter Dr. Gerold Breuer. Auch ein Vertreter des Umweltministeriums ist angefragt. Die Moderation übernimmt Radio Gong-Moderator Johannes Keppner. „Auf diese Weise wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die in der Öffentlichkeit vorherrschende Kritik an der Kunststoffindustrie diskutieren“, erklärt Bettina Dempewolf, Leiterin Netzwerk und Event am SKZ den Hintergrund für das Format.

Die Podiumsdiskussion "Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?" findet ab 19:00 Uhr im Hörsaal Z6 der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland statt.



Profitieren Sie von unseren umfangreichen Aussteller- und Sponsoringmöglichkeiten!

Ihr direkter Ansprechpartner
Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
Tagungsinhalte
28.05.2020 – Programm und Referenten
Uhrzeit
Inhalt
Referent
Firma
09:00

Begrüßung

Dr. Gerold Breuer
EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
09:15

Keynote
From a linear to a circular economy  OR Circular economy the business model of the future

  • Some basics
  • Closing loops internally and externally with other sectors
  • Objectives, targets, experiences
     
Jo Cox
Smurfit Kappa RPE
10:00

Circular Packaging Design

  • Nachhaltigkeitsbewertung von Verpackungen
  • Circular Packaging Design Guideline
Dr. Manfred Tacker
FH Campus Wien, Verpackungs- und Ressourcenmanagem
10:30

Kaffeepause in der Ausstellung

11:00

Verpackung in der Kreislaufwirtschaft – Produktverantwortung bei Werner & Mertz

  • Herausforderungen für das werkstoffliche Recycling 
  • Entwicklung "wirklich" recyclingfähiger Verpackungen
  • Wissenstransfer auf Innovationsplattformen als Basis und Hebel der Initiative
     
Immo Sander
Werner & Mertz GmbH
11:30

Wasch- und Reinigungsmittel nachhaltig verpackt

  • Nachhaltigkeit bei Henkel
  • Herausforderungen und Lösungen zum Einsatz von Rezyklat
  • Bewertung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen
Dr. Thorsten Leopold
Henkel AG & Co. KGaA
12:00

Kreislaufwirtschaft in der Praxis                               

  • Rezyklateinsatz bei Pöppelmann
  • Herausforderungen
  • Nächste Schritte
Benjamin Kampmann
Pöppelmann GmbH & Co. KG Kunststoffwerk - Werkzeugbau
12:30

Mittagessen in der Ausstellung

13:30

Compoundierung von maßgeschneiderten PCR Polyolefinen

  • Realistisches Qualitätsspektrum von PCRs aus LVP-Kunststoffabfällen
  • Theorie versus Praxismöglichkeiten
  • Komplementäre Effekte: Technologie & Chemische Materialwissenschaften
Dr. Manica Ulcnik-Krump
INTERSEROH Dienstleistungs GmbH
14:00

Circular Economy - Plastic Recycling in Emerging Markets

  • Sammelsystem mit Social Impact
  • 100 % lokale Wertschöpfungskette
Karim Debabe
Mr. Green Africa Ltd.
Kerian Smith
Mr. Green Africa Ltd.
14:30

YES, WE CARE

  • Mythen und Wahrheiten
  • Welche Gesamtbilanz hat Kunststoff?
  • Innovative Verpackungen
Dr.-Ing. Stefan Seibel
Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG
14:50

Nachhaltiger mit innovativen Technologien im Spritzgießen

  • Technologien für höheren Recyclinganteil
  • Technologien für Recyclierbarkeit (Design for Recycling)
  • IQ weight control
Dipl.-Ing. Günther Klammer
Engel Austria GmbH
15:10

Herausforderungen für nachhaltiges und ressourcen-effizienzes Spritzgießen

  • Prozessstabilität
  • Rezyklatverarbeitung
Bertram Stern
ARBURG GmbH & Co. KG
15:30

Kaffeepause mit Speakers Corner

16:30

Livevorführung mit Ausblick in die Forschung 

18:00

Stehimbiss in der Ausstellung

19:00

Öffentliche Podiumsdiskussion:
"Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?" 


Die öffentliche Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Würzburg findet im Rahmen der Ökosozialen Hochschultage an der Uni Würzburg statt. Alle Besucher der Recycling-Tagung sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und mit zu reden.

Frank Herrmann, Sachbuchautor („Fair einkaufen - aber wie?“ und „Fair Reisen“) und Nachhaltigkeitsexperte, hat für das Podium bereits zugesagt. Ebenso wie der weltweit bekannte „Plastic Recycler“ Mr. Green Africa, Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe, SKZ-Institutsdirektor Prof. Martin Bastian, der Fridays for Future-Unterstützer und studentische Senator der Universität Würzburg Abdu Bilican sowie Tagungsleiter Dr. Gerold Breuer. Auch ein Vertreter des Umweltministeriums ist angefragt. Die Moderation übernimmt Radio Gong-Moderator Johannes Keppner. „Auf diese Weise wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die in der Öffentlichkeit vorherrschende Kritik an der Kunststoffindustrie diskutieren“, erklärt Bettina Dempewolf, Leiterin Netzwerk und Event am SKZ den Hintergrund für das Format.

Ort: Hörsaal des Zentralen Seminar- und Hörsaalgebäudes (Z6) der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland

21:00

Ende der Veranstaltung 

Vortragende Unternehmen
Anmeldung
Recycling – SKZ-Innovationstag Circular Economy
Ihr direkter Ansprechpartner
Susanne Fehrer
Teilnehmermanagement
Würzburg
+49 931 4104-123
s.fehrer@skz.de

Tagung im Überblick

Kosten
780,00 EUR*
Dauer
1 Tag
Beginn
28.05.2020, 09.00 Uhr
Ende
28.05.2020, 21.00 Uhr
Ort
SKZ Technologie-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Downloads
Download PDF
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

*Preis exklusive Mehrwertsteuer

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung (z.B. Rabatt-Code)
Spamschutz
Der Sicherheitscode muss in Großbuchstaben/Zahlen angegeben werden.
780,00 EUR*
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.