Veranstaltungen
Tagungen

Wissen eröffnet Perspektiven
Die von unseren Teilnehmern bestätigte herausragende Qualität unseres Angebotes hat zahlreiche Veranstaltungen zu festen Terminen in der Branche werden lassen. Der perfekte Ort zum Netzwerken – die Fachtagungen des SKZ bieten Experten der Kunststoffbranche den idealen Ort zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege.

Kurse

Wissen schafft Werte
Die Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren und Fachkräften für die Kunststoffindustrie ist Gründungszweck des SKZ und unsere Mission. Seit 1961 ist das SKZ die Adresse der Branche für betriebliche Weiterbildung. Mit dem Wissen Ihrer Mitarbeiter schafft Ihr Unternehmen Werte. 

Abschlüsse

Die SKZ-Akademie
Jeder hat andere Voraussetzungen und Ziele. Das erfordert flexibel individualisierbare Weiterbildungsangebote, die gleichzeitig höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dafür steht das SKZ mit über 50 Jahren Erfahrung als DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Anbieter von Qualitätsweiterbildung und jährlich über 10.000 Teilnehmern.

Unternehmen

Die Adresse – wenn's um Kunststoff geht
Ob Produktprüfung mit Qualitätsnachweis, Analysen und Gutachten nach Schadensfällen – Forschung und Entwicklung mit direktem Praxisbezug oder die Zertifizierung von Management-Systemen – das SKZ unterstützt die gesamte Kunststoffbranche neben seinen Bildungsangeboten mit zahlreichen weiteren Dienstleistungen.

28.04. - 29.04.2020

Qualitätsgipfel Kunststoff – QuK2020

Inhouse
Zertifikat
Praxisanteil
Niveau

Tagung im Überblick

Kosten
890,00 EUR
Dauer
2 Tage
Beginn
28.04.2020, 09.00 Uhr
Ende
29.04.2020, 15.30 Uhr
Ort
Mainfrankensäle
Mainlände 1
97209 Veitshöchheim
Downloads
Download PDF
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

Ihr direkter Ansprechpartner
Cornelia Himmel
Tagungsorganisation
Würzburg
+49 931 4104-131
c.himmel@skz.de
Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
Infos

Übersicht

Warum sollten Sie teilnehmen?

Neue und veränderte Randbedingungen für die Kunststoffindustrie können auch im Qualitätswesen nicht ohne Folgen bleiben. Hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sowie lautere Forderungen nach mehr Rezyklateinsatz bringen einerseits neue Qualitätskriterien hervor, andererseits stellen sie neue Anforderungen an Mess- und Prüftechnologien, an die Prozess- und Verfahrenstechnik sowie an Dokumentation und Zertifizierung.

Gerade in eher herausfordernden Zeiten kommt es darauf an, miteinander zu sprechen – über sinnvolle Qualitätskriterien, über die bestmöglichen Messverfahren, über neue Denkansätze, über sinnvolle Arbeitsteilungen und effiziente Kooperationen. Begegnung, Austausch und Kommunikation helfen neue Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Möge der „Qualitätsgipfel Kunststoff“ - kurz QuK - auch zu Beginn der 2020er Jahre einmal mehr die Plattform dafür sein.


TOP Speaker


Dr. Benedikt Sommerhoff, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., Frankfurt
Qualitätsmanagement neu denken

Dr. Hermann Achenbach, SKZ, Würzburg
Product Carbon Footprint - Qualitätsmerkmal oder Modeerscheinung?

Dr.-Ing. Tiemo Arndt, Papiertechnische Stiftung, Heidenau 
Anforderungen an Papierprodukte für ein hochwertiges Recycling

Janett Nassen, CONSULT ING Horváth Engineers GmbH, Berlin
Faktoren für den Unternehmenserfolg: Nachhaltige Ergebnisverbesserung durch Qualität und Effizienzsteigerung 

Dr.-Ing. Arno Rogalla, Rogalla Consulting, Bad Bramstedt 
Virtuelle Unternehmen - Unternehmensverbünde als neue Chance?!

Prof. Dr.-Ing. Randolf Hanke, Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, Saarbrücken 
Industrielle Computertomographie - Von Nano bis XXL

Roy Hegner, CSS Versicherung AG, CH-Luzern
Risikomanagement aus Sicht einer Versicherungsgesellschaft
 

Zwei von vier beliebten Praxis-Workshops besuchen

  • Integrierte Managementsysteme
  • Reproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement
  • 100% maßgerechte Formteile von Anfang an
  • EFQM-Modell 2020

Vortragssessions zu folgenden Themen

  • Von anderen lernen
  • Prüftechnik "heute"
  • Digitalisierung im Qualitätsmanagement
  • Innovative Zerstörungsfreie Prüfmethoden
  • Einfluss der Nachhaltigkeit auf die Qualität
  • Der Blick in die Zukunft

Sie interessieren sich für einen Platz als Aussteller oder Sponsor?
Weitere Informationen finden Sie hier: www.skz.de/7663

Ihr direkter Ansprechpartner
Cornelia Himmel
Tagungsorganisation
Würzburg
+49 931 4104-131
c.himmel@skz.de
Bettina Dempewolf
Leitung Netzwerk & Event
Würzburg
+49 931 4104-136
b.dempewolf@skz.de
Tagungsinhalte
28.04.2020 – Programm und Referenten
Uhrzeit
Inhalt
Referent
Firma
08:00

Registrierung der Teilnehmer

09:00

Begrüßung

Dr. Thomas Hochrein
SKZ - KFE gGmbH
09:15

ERÖFFNUNGS-PLENARVORTRAG

Qualitätsmanagement neu denken

  • Wirksamkeit, Akzeptanz und Modernität in der Welt 4.0
  • Paradigmenwechsel und Herausforderungen
  • Lösungsansätze
Dr. Bendedikt Sommerhoff
Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V.
10:00

PLENARVORTRAG

Product Carbon Footprint - Zukünftiges Qualitätsmerkmal oder Modeerscheinung?

  • Klimawandel - Die Fakten
  • Treibhausgasemissionen im Lebenszyklus von Kunststoffprodukten
  • Aktuelle politische Entwicklungen und Bedeutung für die Branche
  • Product Carbon Footprint: Wie und für wen?
Dr. Hermann Achenbach
SKZ - KFE gGmbH
10:45

Vorstellung der Workshops

  • Kurzvorstellung durch den jeweiligen Workshopleiter
11:00

Pause in der Ausstellung mit Ausstellerrundgang
 

11:45

SESSION 1.1 – Von anderen lernen    

Moderation: Dr. Thomas Hochrein, SKZ, Würzburg

 

11:45   Anforderungen an Papierprodukte für ein hochwertiges Recycling

  • Kreislaufwirtschaft von Papier
  • Sortier- und Erkennungssysteme im Papierrecycling
  • Aufbereitung von Altpapier zur Herstellung von Neuware

Dr.-Ing. Tiemo Arndt, Papiertechnische Stiftung

 

12:15   Faktoren für den Unternehmenserfolg: Nachhaltige Ergebnisverbesserung durch Qualität und Effizienzsteigerung

  • Aktuelle Herausforderungen
  • Wettbewerbsfähigkeit steigern
  • Fit für die Zukunft -  Praxisbeispiele für LEAN- und Qualitätsmanagement-Projekte

Janett Nassen, CONSULT ING Horváth Engineers GmbH

 

12:45   Qualifizierung von Fachpersonal - Ein Qualitätskriterium

  • Aktuelle Herausforderungen
  • Lösungsansätze
  • Wichtigkeit von geschultem Personal
  • Trainingszentrum Qualität

Alexander Hefner, SKZ

Dr. Thomas Hochrein
SKZ - KFE gGmbH
Janett Nassen
CONSULT ING Horváth Engineers GmbH
Alexander Hefner
SKZ - KFE gGmbH
11:45

SESSION 2.1 – Prüftechnik „heute“   

Moderation: Dr.-Ing. Gerald Aengenheyster, SKZ

 

11:45   NMR-Spektroskopie in der Polymeranalytik

  • Copolymer-Analytik in der Medizintechnik
  • Additiv-Analytik
  • Reinheitsprüfungen an Rohstoffen

Ann-Kathrin Schönbein, Analytik Service Obernburg GmbH

 

12:15   Polymere als Barriereliner gegenüber hochdiffusiver Gase?

  • Wasserstoff-Speicherung und -Transport, lighter-than-air-Fahrzeuge
  • Stand der Technik- Vorteile und Herausforderung
  • Einführung in den Bereich Nanokomposit-Barriereliner

Christoph Habel, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Anorganische Chemie I

 

12:45   Hyperspectral Imaging in der Qualitätssicherung

  • Anwendungsgebiete für Hyperspectral Imaging (HSI)
  • Einsatz von HSI im Kunststoffbereich - von Produktion bis Recycling

Dr. Inga Niedermaier, inno-spec GmbH

Dr. Gerald Aengenheyster
SKZ - Testing GmbH
Ann-Kathrin Schönbein
Analytik Service Obernburg GmbH
Christoph Habel
Universität Bayreuth
Inga Niedermaier
inno-spec GmbH
13:15

Mittagessen in der Ausstellung

14:30

WORKSHOPSESSION – 4 Parallele Workshops

 

WORKSHOP I: IMS: Integrierte Managementsysteme - die Zukunftschance
Moderation: Robert Schmitt, SKZ, Würzburg



WORKSHOP II: Reproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement
Moderation: Stefan Klem, Sauer & Sohn GmbH & Co. KG, Dieburg     
Frank Dornbusch, Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors, Bayreuth    



WORKSHOP III: 100% maßgerechte Formteile von Anfang an – geht das?  
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Thomas Brinkmann, IMPETUS Plastics Engineering GmbH/Technische Hochschule Rosenheim

 

WORKSHOP IV: EFQM-Modell 2020
Dr. Rolf Gauert, DGQ/DQS und GMC Gauert Management Consulting UG (hb), Alzenau     
Dr. André Moll, Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V., Oberursel   

Dipl.-Ing. Robert Schmitt
SKZ - Cert GmbH
Stefan Klem
SAUER & SOHN GmbH & Co. KG Formentechnik
Frank Dornbusch
Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors
Prof. Dr.-Ing. Thomas Brinkmann
IMPETUS Plastics Engineering GmbH
Dr. Rolf Gauert
GMC Gauert Management
Dr. André Moll
Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V.
16:00

Pause in der Ausstellung mit Ausstellerrundgang
 

16:45

PLENARVORTRAG

Virtuelle Unternehmen - Unternehmensverbünde als neue Chance?!

  • Kundenanforderungen überfordern KMU als Einzelspieler
  • Unternehmensverbünde als virtuelles Unternehmen und Partner
  • Stärken des einzelnen Anbieters für Erzielung der besten Lösung nutzen
Dr.-Ing. Arno Rogalla
Rogalla Consulting
17:45

Ende der Vorträge am ersten Veranstaltungstag

18:00

Stimmungsvolle Schifffahrt von Veitshöchheim nach Würzburg und zurück mit Buffet und Frankenwein

29.04.2020 – Programm und Referenten
Uhrzeit
Inhalt
Referent
Firma
08:00

Begrüßungskaffee

09:00

PLENARVORTRAG

Industrielle Computertomographie - Von Nano bis XXL

  • Datenwertschöpfungskette
  • Produktlebenszyklus
  • Anwendungsbeispiele
Prof. Dr.-Ing. Randolf Hanke
Fraunhofer IZFP Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren
09:45

SESSION 1.2 – Innovative Zerstörungsfreie Prüfmetzhoden

Moderation: Prof. Ulrich Endemann, BASF AG, Ludwigshafen 

 

09:45 Einsatzmöglichkeiten zerstörungsfreier Prüfverfahren im Prozess und Labor zur Steigerung der Produktqualität

  • Welche Prüfverfahren sind etabliert und welche Gemeinsamkeiten verbinden Sie?
  • Wie erfolgt die Auswahl eines geeigneten Prüfverfahrens?
  • Beispiele für eine erfolgreiche Verfahrensumsetzung

Giovanni Schober, SKZ, Würzburg



10:15 Vergleich von Wanddickenmesssystemen in der Kunststoffindustrie

  • Ultraschallwanddickenmesssysteme
  • Terahertz- und Radarwanddickenmesssysteme
  • Röntgenwanddickenmesssysteme

Arno Neumeister, iNOEX GmbH, Melle 

 

10:45 Zerstörungsfreies Prüfen an Polyethylen Rohrleitungen mit Praxisbeispielen               

  • Welche Bauteile können geprüft werden?
  • Nach welchen Fehlern suchen wir?
  • Anwendungsbeispiele

Urs Rudischhauser, Georg Fischer GmbH, Albershausen  
Riccardo Barbone, Georg Fischer Piping Systems Ltd., CH-Schaffhausen     

Prof. Dr. Ulrich Endemann
BASF SE
Giovanni Schober
SKZ - KFE gGmbH
Dipl.-Ing. Arno Neumeister
CiTEX Holding GmbH
Urs Rudischhauser
Georg Fischer GmbH
Riccardo Barbone
Georg Fischer Piping Systems Ltd.
09:45

SESSION 2.2 – Digitalisierung im Qualitätsmanagement

Moderation: Fred Schütter, WENZEL Group GmbH & Co. KG, Wiesthal



09:45 Qualität als Treiber der Digitalisierung?!

  • Mit neuer Sensorik zu neuen Erkenntnissen
  • Fortschritte durch Vernetzung in der Wertschöpfungskette
  • Messen oder Vorhersagen - wohin geht die Reise?

Dr. Benedikt Brenken, Reifenhäuser Digital, Troisdorf

 

10:15 Virtuelle und reale Optimierung von Bauteil, Werkzeug und Prozess zum Erreichen von Qualität

  • Künstliche Intelligenz
  • Design of Experiments
  • Automatische Optimierung

Franz Becker, Simcon kunststofftechnische Software GmbH, Würselen     

 

10:45 Di-Plast - Digitale Werkzeuge für die Kreislaufwirtschaft von morgen

  • Kreislaufwirtschaft - Quo Vadis?
  • Vorstellung des Projekts Di-Plast
  • Digitale Werkzeuge für mehr Rezyklateinsatz
  • Erste Ergebnisse aus laufenden Pilotanwendungen
  • Nutzen für die europäische Kunststoffbranche

Christoph Kugler, SKZ, Würzburg

Dipl.-Ing. Fred Schütter
WENZEL Präzision GmbH
Dr. Benedikt Brenken
Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik
Dipl.-Ing. Christoph Kugler
SKZ - KFE gGmbH
Dipl.-Ing. Franz Becker
SIMCON kunststofftechnische Software GmbH
11:15

Pause in der Ausstellung

11:45

WORKSHOPSESSION – 4 Parallele Workshops

 

WORKSHOP I: IMS: Integrierte Managementsysteme - die Zukunftschance
Moderation: Robert Schmitt, SKZ, Würzburg



WORKSHOP II: Reproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement
Moderation: Stefan Klem, Sauer & Sohn GmbH & Co. KG, Dieburg     
Frank Dornbusch, Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors, Bayreuth    



WORKSHOP III: 100% maßgerechte Formteile von Anfang an – geht das?  
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Thomas Brinkmann, IMPETUS Plastics Engineering GmbH/Technische Hochschule Rosenheim

 

WORKSHOP IV: EFQM-Modell 2020
Dr. Rolf Gauert, DGQ/DQS und GMC Gauert Management Consulting UG (hb), Alzenau     
Dr. André Moll, Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V., Oberursel   

Dipl.-Ing. Robert Schmitt
SKZ - Cert GmbH
Stefan Klem
SAUER & SOHN GmbH & Co. KG Formentechnik
Frank Dornbusch
Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors
Prof. Dr.-Ing. Thomas Brinkmann
IMPETUS Plastics Engineering GmbH
Dr. Rolf Gauert
GMC Gauert Management
Dr. André Moll
Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V.
13:15

Mittagessen in der Ausstellung

14:30

SESSION 1.3 – Einfluss der Nachhaltigkeit auf Qualität

Moderation: Prof. Ansgar Jaeger, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

 

14:30 Höhere Rezyklat-Qualität durch datengetriebene Modellierung

  • Regelung für konstante Granulatgröße
  • Durchsatzmodellierung
  • QualityOn: Polyscan

Stephanie Haider, Florian Schieder, EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GesmbH, A-Ansfelden

 

15:00 Neue Anforderungen an Kunststoffprodukte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit glaubwürdig nachweisen und kommunizieren

  • Welche Anforderungen kommen auf die Produktehersteller zu
  • Beispiele: Recyklatanteil, kritische Inhaltsstoffe, Trinkwasserkontakt, flüchtige und Partikelemissionen
  • Nachweise mittels akkreditierter Produktprüfung und -zertifizierung

Dr. Gerald Aengenheyster, SKZ, Würzburg

Prof. Dr.-Ing. Ansgar Jaeger
Hochschule für angewandte Wissenschaften
Florian Schieder
EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
Stephanie Haider
EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
Dr. Gerald Aengenheyster
SKZ - Testing GmbH
14:30

SESSION 2.3 – Der Blick in die Zukunft

Moderation: Dr. Rolf Gauert, DGQ, GMC Gauert Management, Alzenau

 

14:30 Möglichkeiten zur beschleunigten Lebensdauerprognose

  • Einflussfaktoren auf die Lebensdauer
  • Prüfverfahren
  • Beispiele

Dr. rer. nat. Mirko Wenzel, SKZ, Würzburg 

 

15:00 Inline Qualitätskontrolle für eine autonome Rohrfertigung 

  • Rohrextrusion
  • Kontinuierliche, online Qualitätskontrolle
  • Wanddickenmessung
  • Prozessoptimierung
  • Material- und Kosteneinsparung

Harry Prunk, SIKORA AG, Bremen

Dr. Rolf Gauert
GMC Gauert Management
Mirko Wenzel
SKZ - KFE gGmbH
Harry Prunk
Sikora AG
15:30

PLENARVORTRAG

Risikomanagement aus Sicht einer Versicherungsgesellschaft

  • Enterprise Risk Management
  • Unternehmerische Risiken
  • Praktische Beispiele zum finanziellen Risikomanagement
Roy Hegner
CSS Versicherung AG
16:15

Ende der Veranstaltung

Weiterführende Informationen
Leistungen
  •     Vollverpflegung* während der Veranstaltung
  •     Abendveranstaltung*
  •     Tagungsunterlagen

*Veganer oder Unverträglichkeiten? Bitte sprechen Sie uns an!

Sonderkonditionen

Bei Mehrfachanmeldungen aus einem Unternehmen gelten folgende Ermäßigungen pro Veranstaltung:
der zweite Teilnehmer erhält 10 % Nachlass, jeder weitere Teilnehmer 20 % Nachlass

Workshops

WORKSHOP I: IMS: Integrierte Managementsysteme - die Zukunftschance
Moderation: Robert Schmitt, SKZ, Würzburg 

In vielen Unternehmen sind, historisch bedingt, die Qualitätsmanagementsysteme die dominierenden. Damit einhergehend ist auch die "Macht" der Qualitäter nicht zu verachten. Viele weitere wichtige Aspekte im Unternehmen wie z.B. Umwelt, Arbeitssicherheit, Energie werden eher stiefmütterlich behandelt. Eine Zusammenarbeit der jeweils Zuständigen auf Augenhöhe ist selten gegeben. Die neuen Managementsystemnormen jedoch rufen gerade dazu auf dieses brachliegende Potenzial zu nutzen. Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmer Werkzeuge an die Hand zu geben, damit in ihren Unternehmen die Synergieeffekte genutzt werden können. Reduzierung der Arbeitsunfälle, Senkung der Abfallkosten, Erhöhung der Rechtssicherheit, Energiekostenreduzierung um 30% sind Chancen, die darauf warten genutzt zu werden.

 

WORKSHOP II: Reproduzierbare Bauteilqualität durch strategisches Werkzeugmanagement
Moderation: Stefan Klem, Sauer & Sohn GmbH & Co. KG, Dieburg     
Frank Dornbusch, Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors, Bayreuth   

 

WORKSHOP III: 100% maßgerechte Formteile von Anfang an – geht das?    
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Thomas Brinkmann, IMPETUS Plastics Engineering GmbH/Technische Hochschule Rosenheim

Bauteilmaße sowie die Form- und Lagetoleranzen werden nicht nur durch den Fertigungsprozess, sondern in erheblichem Maße durch die Bauteil- und Werkzeugkonstruktion beeinflusst. Inwieweit und mit welchen Mitteln kann aber im Vorfeld der Fertigung die Tolerierung von Bauteilen bereits vorhergesehen bzw. beeinflusst werden? Aktuelle Antworten auf diese Frage zu geben, ist das Ziel dieses Workshops. Es werden der derzeitige Stand des Machbaren, der beträchtliche Einfluss der Konstruktion und die vielfältigen, modernen Möglichkeiten der Simulation und Fertigung Bauteilmaße vorherzusehen vorgestellt und diskutiert. Thema des Workshops ist zudem, welche Entwicklungen zukünftig eine immer größere Rolle bei der Vorhersage und Optimierung der Bauteil-Tolerierung spielen werden.

 

WORKSHOP IV: EFQM-Modell 2020
Moderation: Dr. Rolf Gauert, DGQ/DQS und GMC Gauert Management Consulting UG (hb), Alzenau,     
Dr. André Moll, Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V., Oberursel     

Die Anpassung des EFQM-Modells 2020 zu mehr Praxisnähe umfasste die Reduktion von 9 auf 7 Kriterien und die Neustrukturierung in der Form: Ausrichtung (Why), Realisierung (How) und Ergebnisse (What). Dabei  stehen die betroffenen Interessengruppen und die für diese erbrachten Leistungen im Fokus. Im Workshop wollen wir uns entlang des Grundprinzips des Modells – der Verknüpfung von Zweck, Vision und Strategie – die mögliche Weiterentwicklung von umsetzenden Organisationen verdeutlichen. Aus den erhaltenen Ergebnissen diskutieren wir mit den Teilnehmern die Umsetzbarkeit eines Teilaspektes im Rahmen der jeweiligen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. 
sationen verdeutlichen. Aus den erhaltenen Ergebnissen diskutieren wir mit den Teilnehmern die Umsetzbarkeit eines Teilaspektes im Rahmen der jeweiligen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Vortragende Unternehmen
Anmeldung
Qualitätsgipfel Kunststoff – QuK2020
Ihr direkter Ansprechpartner
Susanne Fehrer
Teilnehmermanagement
Würzburg
+49 931 4104-123
s.fehrer@skz.de

Tagung im Überblick

Kosten
890,00 EUR
Dauer
2 Tage
Beginn
28.04.2020, 09.00 Uhr
Ende
29.04.2020, 15.30 Uhr
Ort
Mainfrankensäle
Mainlände 1
97209 Veitshöchheim
Downloads
Download PDF
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Alle Informationen anzeigen

Angaben zum Unternehmen
Abweichende Rechnungsanschrift angeben
Abweichende Rechnungsanschrift löschen
Angaben zum Teilnehmer
Weitere Teilnehmer hinzufügen
Bemerkung (z.B. Rabatt-Code)
Spamschutz
Der Sicherheitscode muss in Großbuchstaben/Zahlen angegeben werden.
890,00 EUR
Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.